Kirche Wadern

Kräwigstr. 50

66687 Wadern

Philipp-Melanchthon-

Gemeindezentrum

Hunsrückstraße 20

66679 Losheim am See

Gemeindebüro
Kräwigstr. 21
66687 Wadern

Tel.: 06871 2006

E-Mail: wadern-losheim@ekir.de

 

Öffnungszeiten

Das Gemeindebüro ist dienstags und donnerstags von 8.00 - 13.00 Uhr und freitags von 08.00 - 12.00 Uhr besetzt.

 

Historie

Bleistiftzeichnung der Ev. Kirche in Wadern

 

Geschichtliches über unsere Kirchengemeinde

 

Am 08. September 1851 wurde in einer angemieteten Stube der erste evangelische Gottesdienst in Wadern gehalten. Bis 1893, war Wadern der Sammelpunkt für 62 Evangelische aus 5 Ortschaften. Die Gottesdienste wurden dabei alle 4 Wochen in einer armseligen Gerichtsstube abgehalten. Die Verhältnisse in den Jahren wurden immer unerträglicher und man begann im  selben Jahr mit dem Bau einer kleinen Kirche am Ortseingang. Nach dreijähriger Bauzeit wurde die Einweihung am 30. September 1896 festlich gefeiert. 1910 wurde die Evangelische Kirchengemeinde Wadern-Lebach gegründet. Sie umfasste ein Gebiet von 350 Quadratkilometern und 280 Evangelischen Bürgern.

Während dem 1. Weltkrieg blieb unsere Kirche von Schäden verschont. Bomben im 2. Weltkrieg zerstörten jedoch unser Pfarrhaus und die bleiverglasten Fenster der Kirche.

1965/66 erhielt die Kirche einen seitlich vorn stehenden Kirchturm und die Sakristei wurde angebaut.

Im Jahre 1955 hatte die Gemeinde Wadern-Lebach 3078 Gemeindemitglieder, davon 1179 in Wadern. Losheim gehörte zur Kirchengemeinde Merzig. 1975 erfolgte die Aufhebung der bisherigen Gemeinde Wadern-Lebach und die Abtrennung der Gemeinde Losheim aus der Ev. Kirchengemeinde Merzig. Zwei neue Gemeinden, Lebach und Wadern-Losheim wurden errichtet. Die Ev. Kirchengemeinde Wadern-Losheim hatte im Jahr 1975 insgesamt 1474 Gemeindeglieder. Die weiteste Entfernung zwischen den Gemeindegrenzen betrug 23 km. Eine eigene Kirche in Losheim entstand schon in den 70er Jahren.

Die 1. Pfarrstelle wurde am 01. März 1991 besetzt und die 2. Pfarrstelle am 01. Februar 1992. Aus finanziellen Gründen kam es im Jahr 2011 zur Streichung einer Pfarrstelle.

Aktuell haben wir ca. 2500 Gemeindeglieder bei einer Pfarrstelle.